Bei den 13 lichtstarken Vollformat-Festbrennweiten für hochwertige Filmproduktionen setzt ZEISS auf höchste Qualität, geringes Gewicht und einen vielseitigen Bildlook.

ZEISS hat eine neue lichtstarke Objektivfamilie für High-End-Filmproduktionen vorgestellt: Die ZEISS Supreme Primes bestehen aus 13 Festbrennweiten zwischen 15 und 200 Millimetern, der Großteil mit maximaler Blendenöffnung von T 1.5. „Die Objektive richten sich an sehr hochwertige Filmproduktionen“, sagt Christophe Casenave von ZEISS. „Sie eignen sich zum Beispiel perfekt für aufwändig produzierte Werbe- oder Spielfilme.“ Die ZEISS Supreme Primes decken große Kamerasensoren ab und sind mit allen aktuellen Kameramodellen kompatibel, beispielsweise mit der Sony Venice, der ARRI Alexa LF und der RED Monstro. Dank des vielseitigen Bildlooks, laut Casenave geprägt durch einen harmonischen Schärfeverlauf und elegantes Bokeh, lassen sich die Objektive flexibel einsetzen: im Science-Fiction-Thriller genauso wie im Drama.

Kompakt und leicht

Mit einem Gewicht von durchschnittlich 1600 Gramm sind die ZEISS Supreme Primes deutlich leichter und kleiner als vergleichbare Objektive auf dem Markt“, sagt Casenave. Damit reagiere ZEISS auf den Wunsch vieler Kameramänner und -frauen nach einer kompakten Ausrüstung, die gleichzeitig höchste Qualitätsansprüche erfüllt. „ZEISS Supreme Primes sind unglaublich robust und verlässlich. Egal ob in der Wüste oder in der Arktis, die Objektive tun ihren Dienst. Und sollte doch einmal etwas kaputt gehen, leistet unser weltweites Servicenetzwerk schnelle und professionelle Hilfe.“

Metadatentechnologie ZEISS eXtended Data

Die ZEISS Supreme Primes sind mit der 2017 vorgestellten Metadaten-Technologie ZEISS eXtended Data ausgestattet: Die Objektive zeichnen neben den Daten der Cooke /i-Technologie1 auch Daten über Vignettierung und Verzeichnung des Objektivs framegenau auf. Das beschleunigt den Workflow der gesamten Filmproduktion enorm, zum Beispiel beim Einsatz von visuellen Effekten: Mit wenigen Klicks lässt sich das im Computer generierte Bild an die Objektiveigenschaften anpassen und mit dem Filmmaterial zu einem realistischen Bild zusammenfügen. Bislang war es notwendig, alle Daten per Hand abzumessen, um diese dann in der Postproduktion korrigieren zu können. Durch ZEISS eXtended Data entfällt dieser Arbeitsschritt.

Preis und Verfügbarkeit

Die ersten Brennweiten der ZEISS Supreme Primes – 25, 29, 35, 50 und 85 Millimeter – sind ab dem 1. August 2018 lieferbar. Das ZEISS Supreme Prime 100 Millimeter wird ab Dezember 2018 lieferbar sein. Das 6er-Set, bestehend aus den vorgenannten Brennweiten, ist zum Preis von 90.000 Euro netto bei ZEISS Cinemahändlern erhältlich. Die restlichen Brennweiten kommen sukzessive bis 2020 in den Handel.

Auf der Messe CineGear in Los Angeles Anfang Juni werden die ZEISS Supreme Primes zum ersten Mal einer breiten Öffentlichkeit präsentiert. Am ZEISS Stand (New York Street Exhibits 49) können Messebesucher die Objektive ausprobieren und sich vom ZEISS Expertenteam beraten lassen.

Weitere Informationen unter www.zeiss.com/cine/supremeprime

 


TIPA

Watch the video

Leseproben

        

  

Leseprobenarchiv

Jetzt unverbindlich die PHOTO PRESSE kennenlernen:

 

Registrieren Sie sich hier für unseren neuen Newsletter:

*Pflichtangabe